Benutzer Online
Login



Press ESC to close
Registrieren
 
Suche

07.01.2013 ..Der Tag an dem mein Herz brach..


Unser Papa ( 56 Jahre ), wie soll man ihn beschreiben .. er war für alle mehr als ein guter kumpel, vater oder Ehemann..er war etwas besonderes er hat sein leben lang für uns gekämpft...

Mehrere Krankheiten hat er überwunden.. mit den sätzen " Mit euch schaffe ich alles ! "  Wir hatten so ein wunderschönes Leben mit ihm und ich als das einzigste Mädchen war sein ganzer Stolz .. Sein Engelchen..ich höre ihn nun noch sprechen :"  Na mein Engelchen , alles gut ? "  Ich kann behaupten einen großartigen Vater zu haben ..mit nichts auf dieser Welt zu ersetzen .. Er hat alles , wirklich alles für uns getan damit es uns gut geht.


Doch dann kam der 28.12.2012 ..


..Er wurde mit einem Aneurysma von 7,5 cm in die Uniklinik Aachen geflogen..Eine Op von 10 Stunden ...Er war stabil lag aber im Koma, Da aachen 130 km von uns wegliegt konnten wir nicht direkt zu ihm..In der Nacht kam der Schock .. er blutet innerlich ..die ärzte müssten nochmal dran..wieder 6 Stunden..ab dieser op brauchte er jede menge ünterstützung sein körper alleine schaffte dies nicht..Wir fuhren sofort zu ihm..So habe ich meinen Vater noch nie gesehen , er lag im tiefsten Koma..er lag dort .. so hilflos voller schläuche und geräten.. deine nieren versagten...dein körper wurde immer schwächer aber du lebtest du hast GEKÄMPFT! Jeden tag waren wir bei dir sahen dir beim schlafen , beim kämpfen zu..haben deinen Kopf gestreichelt und deine Hand gehalten..


Bis zum 06.01.2013 , änderten sich seine werte immer und immer wieder.. er könnte nicht aus dem Koma geholt werden er würde es nicht schaffen.. doch die dosis konnte verringert werden.. so sah ich dich am 06.01.2013 du warst halbwach voller schläuche ..deine Haare waren ab , dein Bart weg, deine Augen halbauf voller Tränen..ich musste mich zusammenreissen vor der Intensivstation..Mama ging dann mit mir zu dir.. du sahst mich an , dein puls ging auf 2OO ...du hast geweint.. aber konntest nicht reagieren.. ich war so froh und gleichzeitig so traurig..


An diesem Tag waren die Ärzte voller Hoffnung.. JA ER WIRD ES SCHAFFEN! ..mit diesem Gedanken fuhren wir 130km nachhause..


Doch dann in der Nacht kam der Anruf.." Es tut uns sehr leid.. Herr Gerold ist innerlich am verbluten sein Körper hält nicht mehr stand.. wir können nichts mehr für ihn tun"...


Dieser Satz brach mir mein Herz... wie sollte ich das schaffen ohne dich?  Wieso nur du ? Mit 56 Jahren ? ... :( Du hast gesagt das schaffen wir zusammen ! Du warst sooooo stark papa! 


Niemand konnte es fassen, warum gerade du..ich hoffe du hast deinen Platz oben bei Oma + Opa gefunden und dir geht es gut..Du sollst wissen ich bin jeden tag an deinem Grab und bringe dir Blumen..Ich werde stark für dich sein papa! ich halte die Zeit und Erinnerungen wie ein kostbares Geschenk in meinem Herzen..ich denke jeden tag an dich !!! 


Mein Papa war mein bester Freund .. in jeder hinsicht der tollste mann auf dieser Welt ..Natürlich gilt das gleiche was ich schreibe auch deinen beiden Söhnen .. Sie empfinden das selbe für dich..Von Mama , deiner Frau ..was gibt es mehr zu sagen.. sie vermisst dich so sehr ..aber papa, sie ist soooo stark! 


Pass dort oben gut auf uns auf..und auf dich genauso! Ich werde dich immer lieben Papa! Immer .. mehr als alles andere..


Und am 07.01.2013 flog mein Herz mit dir in den Himmel...    Ich liebe dich!


Deine Tochter ! Du fehlst mir..

Und nun ist auch Opa bei dir ..er starb auch sehr plötzlich nachdem er operiert wurde ,er erzählte viel von dir ,das du ihm aber noch Zeit auf der Erde gegeben hast, Danke papa!, ich hoffe euch beiden geht es nun gut ! 28.November.2013.. OPA ♥


Peter Gerold
Geboren am 08.03.1956
Gestorben am 07.01.2013

7.632 684 36

Zurueck zur Gedenkstaette Erstellt am 06.03.2013,
Erstellt von Stefanie Gerold

Der Online Friedhof im Internet, Gedenkseite Online

angelegte Gedenkseiten, Besucher von Gedenkseiten, angezündete Gedenkkerzen